Telefon: (0316) 37 40 50

Diplomausbildung TCM-Therapie mit westlichen Pflanzen

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege!

Die Therapie mit Pflanzen blickt in Europa wie auch in China auf eine jahrtausende lange Geschichte zurück. Viele Pflanzen haben enorme pharmazeutische Wirkungen wenn wir an Digitalis oder Atropin denken. Daher verwundert nicht, dass sich auch in unserer technisierten Welt die Phytotherapie behaupten konnte und mittels moderner Analysetechnik die Wirksamkeit von pflanzlichen Drogen bestätigt wird.

Die Beschäftigung mit der TCM-Arzneitherapie hat uns viele neue Erkenntnisse über die Kräfte, die in Kräutern stecken eröffnet. So wissen wir jetzt zum Beispiel, dass die Temperatur und der Geschmack eines Krautes seine Wirkung in wesentlichen Punkten bestimmen. So können wir heute Kräuter noch besser kombinieren und an individuelle Gegebenheiten anpassen.

Viele Patienten haben einen besseren Bezug zu europäischen Kräutern, die sie oft schon in der Kindheit kennen gelernt haben und auch privat anwenden, als zu chinesischen Pflanzen. Daher soll dieser Kurs Möglichkeiten aufzeigen, die Methodik der TCM-Phytotherapie auch mit unseren europäischen Arzneipflanzen umzusetzen.

In der Praxis bewährt sich die Kombination aus Akupunktur und Kräutermedizin mit besonders guten und vor allem länger andauernden Ergebnissen. Für alle Funktionskreise steht eine große Zahl von Kräutern als Arzneien zur Verfügung. Diese können in der Therapie eine bedeutende Rolle spielen, weil die energetische Wirkung der Akupunktur eine materielle Basis braucht. Eine gut abgestimmte Kräutertherapie reinigt den Organismus, gleicht die Funktionskreise aus, gibt neue Lebenskraft, führt Vitalstoffe zu und schafft so die Basis für eine nachhaltige Umstimmung von Körper und Geist.

Prof. Dr. Leopold Dorfer
Präsident der Österr. Gesellschaft für Kontrollierte Akupunktur und TCM

Infos, Termine & Kosten

Zielgruppe
Für ÄrztInnen mit abgeschlossenem ÖÄK-Diplom in Akupunktur, die eine Verbesserung und Verlängerung des therapeutischen Effekts erhoffen.

Literatur
„TCM mit westlichen Pflanzen“ von Rita Traversier, Kurt Staudinger und Sieglinde Friedrich
Als Zusatzbuch: „Die Kräuter in meinem Garten“ von Siegrid Hirsch und Felix Grünberger

Kosten des Abonnements
Nur im Abonnement buchbar zu Euro 990,00.
Mindestbuchung 20 Personen.

Abschlussdiplom
Nach einer erfolgreichen schriftlichen Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen unser Spezialdiplom „Diplom für TCM-Therapie mit europäischen Pflanzen“

Kursort
Austria Trend Hotel Salzburg West
Bundesstrasse 4, 5074 Salzburg-Wals

Zeitlicher Ablauf
Freitag 15.00 bis 19.00 Uhr und 
Samstag 9.00 bis 19.00 Uhr
5 Wochenendseminare jeweils 15 UE, insgesamt 75 UE. Abschlussprüfung am Ende des 5. Teilseminars.

Referenten

Hauptreferentin ist Frau Rita Traversier (Deutschland), die sich ein Leben lang mit Kräutern und ihrer feinfühligen Anwendung am Patienten auseinander gesetzt hat, hervorragende Bücher zum Thema geschrieben und ihr umfassendes Wissen in vielen Kursen weitergegeben hat.

Prof. Dr. Leopold Dorfer, Präsident der OGKA, wird beim Kurs 5 die Testung der Kräuter mittels RAC vorführen und die „Dynamisierte Phytotherapie“ vorstellen.

Termine – TCM-Akupunktur mit westlichen Planzen

Seminartitel & InhaltDatumReferent
Westliche Kräuter für die 5 Organe und Funktionskreise und deren wichtigste Syndrommuster – Teil 1

Einleitung, Basiswissen, Wissenschaft, Therapiegrundsätze, 5-Elemente-Lehre und ihre Wechselwirkungen, Besprechung der Einzelkräuter und Kräuterkombinationen für die 5 Organe und Funktionskreise.
22./23. Jänner 2016Rita Travesier
Westliche Kräuter für die 5 Organe und Funktionskreise und deren wichtigste Syndrommuster – Teil 215./16. April 2016Rita Travesier
Westliche Kräuter
für Yin-Yang-Disharmonien


Besprechung der Einzelkräuter und Kräuterkombinationen für einen Yin-Yang-Ausgleich.
10./11. Juni 2016Rita Travesier
Westliche Kräuter für Disharmonien der 5 Grundsubstanzen – Teil 1, Qi und Blut

herapie von Qi-Mangel und Qi-Stagnationen mit Kräutern, Ausgleich von Blut-Mangel und Blut-Stase, spezielle Pathologien der Frau, insbesondere Probleme während der Menopause.
9./10. September 2016Rita Travesier
Westliche Kräuter für Disharmonien der 5 Grundsubstanzen – Teil 2, Shen, Körperflüssigkeiten und Jing

Shen, Körperflüssigkeiten und Jing, Therapie von Störungen des Shen mit besonderem Blick auf die Depression und das Burn-Out-Syndrom, Therapie von Flüssigkeitsstörungen und Aufbau des Jing, Testung der Kräuter mittels RAC, die „Dynamisierte Phytotherapie“.
25./26. November 2016Rita Travesier