Telefon: (0316) 37 40 50

Review & Fotos JS 2017

Das Jahressymposium 2017 ist Geschichte. Trotzdem hoffe ich, dass es zumindest vorübergehende Spuren, Anregungen und vor allem auch Vorsätze in Euch hinterlassen hat: Achten wir auf unsere Worte im Umgang mit unseren Mitmenschen; versuchen wir im Antlitz unseres Vis à`vis  dessen Schwächen, aber vor allem auch dessen Stärken zu erkennen; betrachten wir unser Leben wie den Fluss jeden einzelnen Meridians: eine Melodie mit religiöser Sinnhaftigkeit, eingebettet in die üppige Landschaft von Akkorden; feiern wir die (europäischen) Feste, wie sie fallen; testen wir nicht alles mit dem RAC aus (auch wenn dieser in der Zwischenzeit einwandfrei zur Realität geworden ist), lassen wir auch einmal unserer Lust und Freude freien Lauf und lassen unsere Seele baumeln; nehmen wir unser Schicksal selbst in die Hand, um Böses von unserem Lenkergefäß abzuwenden; seien wir im Hinblick auf chronische Infekte zuversichtlich – mit den Waffen eines Remedy-Masters können wir diese in die Schranken weisen; ordnen wir unseren Schreibtisch nicht allzu penibel, damit auch noch ein gewisser Wohlfühlfaktor erhalten bleibt; achten wir auf die Gebote unserer alten Meister – hinter jeder Skurrilität verbirgt sich doch zumindest ein Funken Wahrheit. Und das Allerwichtigste zum Schluss: Freuen wir uns auf das nächste Jahressymposium 2018; sagen wir nicht Nein (Vorsicht: doppelte Verneinung!), sondern JA dazu: Auf das es genauso gelinge, wie das Heurige (wishful thinking)!! Summa summarum: Keep swinging!
Ihr Manfred Reininger

Kommentar einer Teilnehmerin:
Seit vielen Jahren nehme ich am OGKA Jahressymposium teil. In meiner Arbeit versuche ich eine Fusion von Schul- und Komplementärmedizin zu praktizieren.
Das Symposium bringt mich immer wieder auf neue Ideen, weckt Erinnerungen an wiederaufzunehmenden Vergessenes, es nährt sozusagen die Seele meiner Arbeit.
Darüber hinaus findet es immer in wunderschönen Umgebungen statt, und man ist umgeben von lauter lieben Menschen. Ob „alter“ Hase oder „Frischling“ – jeder fühlt sich willkommen. Ich kann nur weiterempfehlen, diese Veranstaltung zu besuchen. E.W.

Fotos zum Vergrößern anklicken!