Telefon: (0316) 37 40 50

Studien

7
Dez

Akupunktur hilft bei Aromatasehemmer induzierten Gelenkschmerzen

DGP – Akupunktur konnte bei älteren Brustkrebspatientinnen Gelenkschmerzen mindern, die durch die Behandlung mit Aromatasehemmern hervorgerufen werden. Unklar bleibt, ob die Reduktion der Schmerzen durch die Akupunktur deutlich genug ist.

Original Titel:
Effect of Acupuncture vs Sham Acupuncture or Waitlist Control on Joint Pain Related to Aromatase Inhibitors Among Women With Early-Stage Breast Cancer: A Randomized Clinical Trial

Eine Antihormontherapie mit Aromatasehemmern führt bei Brustkrebspatientinnen häufig zu Gelenkschmerzen, die einen Abbruch der Therapie bedingen können. Ergebnisse von einigen kleineren Studien weisen darauf hin, dass Akupunktur diese Schmerzen verringern könnte.

Brustkrebspatientinnen mit Gelenkschmerzen in 11 Forschungszentren untersucht
US-amerikanische Forscher führten zu diesem Thema eine Studie durch, die an 11 amerikanischen Forschungszentren in der Zeit von März 2012 bis Februar 2017 durchgeführt wurde. Zu den Studienteilnehmerinnen gehörten Brustkrebspatientinnen, die bereits die Wechseljahre erreicht hatten und an Brustkrebs im frühen Stadium litten. Alle Patientinnen erhielten eine Therapie mit Aromatasehemmern. Auf einer Schmerzskala von 0 bis 10 (10 kennzeichnet den größten Schmerz) musste die Patientinnen mindestens Werte von 3 oder höher angeben, um in die Studie aufgenommen werden zu können.

Die Patientinnen wurden im Verhältnis 2:1:1 zufällig auf eine von drei Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 mit 110 Teilnehmerinnen war die Gruppe mit der richtigen Akupunktur. Gruppe 2 mit 59 Frauen bekam eine Schein-Akupunktur. Frauen aus Gruppe 3 (57 Frauen) waren die Kontrollgruppe, die keine Behandlung erhielt. Frauen aus den Gruppen 1 und 2 bekamen auf 6 Wochen verteilt 12 Akupunktur-Sitzungen (jede Woche 2 Sitzungen).

Akupunktur minderte die Schmerzen der Frauen
Die 226 Studienteilnehmerinnen waren im Durchschnitt 60,7 Jahre alt und ihre Werte auf der Schmerzskala lagen im Mittel bei 6,6. 206 Frauen (91,1 %) beendeten die Studie. Vom Studienbeginn bis zum Studienende nach 6 Wochen reduzierten Frauen in der Gruppe mit der richtigen Akupunktur ihren Wert auf der Schmerzskala um 2,05 Punkte. Frauen aus der Gruppe mit der Schein-Akupunktur hingegen reduzierten den Wert um 1,07 Punkte und Frauen aus der Kontrollgruppe um 0,99 Punkte. Die mathematische Auswertung dieser Ergebnisse deckte auf, dass sich die Schmerzreduktion in der Gruppe mit der richtigen Akupunktur verglichen mit der Schein-Akupunktur-Gruppe und der Kontrollgruppe wesentlich unterschied. Als Nebenwirkung der Behandlung mit Akupunktur traten leichte Schwellungen auf.

Für Brustkrebspatientinnen im höheren Lebensalter, die an Brustkrebs im frühen Stadium leiden und mit Aromatasehemmern behandelt werden, könnte Akupunktur gemäß diesen Studienergebnissen dabei helfen, therapiebedingte Gelenkschmerzen zu mindern. Obwohl die Akupunktur nachweislich besser als die Schein-Akupunktur oder gar keine Behandlung abschnitt, bleibt unklar, ob die Schmerzen der Frauen durch die Akupunktur ausreichend gut gesenkt werden können.

Autoren: Hershman DL, Unger JM, Greenlee H, Capodice JL, Lew DL, Darke AK, Kengla AT, Melnik MK, Jorgensen CW, Kreisle WH, Minasian LM, Fisch MJ, Henry NL, Crew KD

Published in: JAMA. 2018 Jul 10;320(2):167-176. doi: 10.1001/jama.2018.8907

Quelle: www.deutschesgesundheitsportal.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close