Telefon: (0316) 37 40 50
|

Studien

20
Mai

Minimale Akupunktur von Di 4 ist effektiv bei Säuglingskoliken

Eine Fallserien Studie von 913 Säuglingen, durchgeführt in Schweden hat gezeigt, dass eine minimale Akupunktur von Hegu (Di 4) eine effektive und einfache Behandlung bei Säuglingskoliken darstellt. Die Säuglinge (Durchschnittsalter 5,4 Wochen) litten seit zwei Wochen nach ihrer Geburt an Koliken. Sanfte Nadelstimulation von Hegu (Di 4) wurde 10-20 Sekunden lang beidseits durchgeführt, es wurde täglich behandelt, durchschnittlich 6,2 Tage lang. Vor der Behandlung wurden die Säuglinge von ihren Eltern nach Symptomen wie „geblähten Bauch“ (99%), „sabbert selten“ (76%) „Regurgitationen“ (53%), und „Rülpsen“ (62%) bewertet. Die berichtete Stuhlfrequenz war 5-8x täglich (64%), mit einer gelblich-grünlichen Stuhlfarbe (61%) und einer wässig-dünnen Konsistenz (74%). Nach der Behandlung verbesserten sich die Variablen für „geblähten Bauch“, Sabbern und Regurgitationen signifikant und wurden von den Eltern nunmehr als „manchmal auftretend“ eingestuft, während Rülpsen öfter auftrat. Die Stuhlfrequenz reduzierte sich auf 1-4x tgl. mit senfgelbem Aussehen und breiiger Konsistenz. Die Eltern stuften ihren Eindruck der kindlichen Koliksymptome einschließlich Schrei- und Weinverhalten des Säuglings in 76% der Fälle als „deutlich verbessert“ ein.

(Gastrointestinal symptoms of infantile colic and their change after light needling of acupuncture: a case series study of 913 infants. Chin Med. 2011 Aug 11; 6(1):28)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close